12.10.2013, von THW Breisach

Übung/Ausbildung Großpumpen

Am vergangenen Samstag wurden alle Grußpumpen des THW Geschäftsführerbereichs (GFB) Freiburg am stillgelegten Baggersee in Freiburg-Opfingen getestet und deren Leistungsfähigkeit dokumentiert.

Arbeitsplattform der Fachgruppe Wassergefahren mit aufgesetztem Einsatzgerüstsystem (EGS) zur Aufnahme der Tauchpumpen. Quelle: THW/S.Steiner

Hierzu war neben den Ortsverbänden (OV) Offenburg, Emmendingen und Lörrach auch der Ortsverband Breisach im Einsatz. Getestet wurde dessen Tauchpumpe, welche erstmals im diesjährigen Hochwasser in Hausen an der Möhlin in Einsatz kam. Dokumentiert wurde unter anderem Leistungsaufnahme und Förderleistung. Hierzu wurde extra durch die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen des OV Offenburg eine 200 Meter lange Förderstrecke aufgebaut um einsatznahe Bedingungen zu simulieren.

Vom OV Breisach beteiligte sich neben der Bergungsgruppe mit deren Tauchpumpe auch die Fachgruppe Wassergefahren mit einer schwimmenden Arbeitsplattform, da der Test in einem stillgelegten Baggersee stattfand. Alle Tauchpumpen mussten den Auflagen zufolge hängend in den See eingebracht werden um zu gewährleisten dass die Pumpen nicht durch die hohe Förderleistung bereits gebildete Sedimente am Boden des Sees aufgewirbelt werden.


  • Arbeitsplattform der Fachgruppe Wassergefahren mit aufgesetztem Einsatzgerüstsystem (EGS) zur Aufnahme der Tauchpumpen. Quelle: THW/S.Steiner

  • Tauchpumpe des Ortsverbandes Breisach, schmal genug um auch in Abwasserschächte eingelassen werden zu können. Quelle: THW/S.Steiner

  • Grußaggregate der Ortsverbände Emmendingen, Offenburg und Lörrach. Quelle: THW/S.Steiner

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: